Die Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher sucht für die

Stelle einer Beratungs- und Verwaltungstätigkeit mit angrenzenden Arbeitsbereichen zu Antisemitismus- und Gemeindeberatung

eine Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter (M/W/D) im Umfang von ca. 10 WS, Qualifikation notwendig, 25,- Euro/Std., Info und Bewerbung: www.gescher-freiburg.de Interesse ? Senden Sie uns eine Nachricht. e-Mail: vorstand@gescher-freiburg.de

Die Stellenbeschreibung:

A.) Beratung:

: 1. Beratung für jüdische Menschen und ihre Familien in allen für sie relevanten Angelegenheiten: Familiensachen, Schule, Anträge in verschiedenen Angelegenheiten, Umgang mit jüdischer Identität im öffentlichen Raum, Alltag, Gemeindemitgliedschaft, Beratungen aus biographischem Bedarf und/oder die Weiterleitung an entsprechende Stellen in Deutschland bei Wunsch und Bedarf. 2. Beratung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene allgemein, die von antisemitischem Mobbing betroffen sind, es waren oder befürchten es zu werden, insbesondere in Schule, Kindergarten und im öffentlichen Raum. Aber auch bezüglich des Umgangs mit entsprechenden Erfahrungen im privaten Freundeskreis und in sozialen Medien (Facebook und Co) 3. Beratung für Lehrende aller Altersstufen, wenn sie Antisemitismus in ihrem beruflichen Umfeld erleben, dies befürchten oder sich überlegen, wie sie das Thema im Beruf behandeln wollen und müssen, oder sich zunächst Klarheit verschaffen wollen, ob und wie das Thema Antisemitismus überhaupt sichtbar wird oder sichtbar geworden ist. Dies betrifft in einem hohen Masse auch die Positionierungen und Meinungsbildungen zum Staat Israel. Für Erzieherinnen und Erzieher, für Lehrerinnen und Lehrer, für Lehrende der beruflichen und akademischen Ausbildung.

B.) Prävention und Kooperationen:

1. Antisemitismusprävention und Kooperationen. Dokumentation, Analyse und Austausch mit anderen Fachstellen Etablierung ständiger Kontakte mit entsprechenden Fachstellen, auch international. Aufbau eines entsprechenden Büros in Freiburg Nach Möglichkeit und Bedarf Besuch entsprechender Fachtagungen, Konferenzen und Bildungsveranstaltungen Interreligiöse und interkulturelle Dialog- und Bildungsveranstaltungen auf dem Hintergrund der Antisemitismusprävention nach Bedarf und vorhandenen Ressourcen. 2. Rahmenbedingungen der Stellenfinanzierung: Umfang der Tätigkeit ca. 10 Wochenstunden a 25 Euro (Brutto) entspricht niedrigstes Sozialarbeitergehalt, BAT SuE 11 ( 1.100 Euro) Ehrenamtlich ergänzt nach Bedarf und Möglichkeiten. Sachausgaben und sonstige Kosten werden entsprechend dokumentiert und belegt und ebenfalls durch den neuen Etat der Gemeinde abgerechnet.